Worüber ich schreibe

Botanik, Geographie, Landnutzung und Landeskunde sind meine hauptsächlichen Interessens- und Arbeitsgebiete.  Ich beobachte, erkunde, fotografiere, recherchiere. Bei meinen Buchprojekten kann ich auf einen reichen Erfahrungsschatz zurückgreifen. 

 

In Hohenlohe. Der Reiseführer (Swiridoff Verlag) stelle ich meine Heimatregion vor. Dieser Titel liegt auch in englischer Übersetzung vor. Der Gartenreiseführer Gärten an Kocher, Jagst und Tauber (Silberburg-Verlag) deckt ein etwas größeres Gebiet in Nordwürttemberg ab. Im Frühjahr 2020 sind gleich zwei Reiseführer zu speziellen Zielen in Baden-Württemberg erschienen, nämlich  Gärten & Parks in Baden-Württemberg im Berliner

L & H Verlag und "Sagenhafte Naturdenkmale in Baden-Württemberg" im Steffen Verlag, ebenfalls Berlin. Ein weiterer Band wird folgen.

 

Zwei wichtige grundlegende Buchveröffentlichungen zu Landbau und Kulturlandschaft sind Das Unkrautbuch und Das Bodenbuch, 2015 bzw. 2017 erschienen im Haupt Verlag, Bern. Letzteres erhielt bei der Verleihung des Deutschen Gartenbuchpreises 2017 den Stihl-Sonderpreis. Ebenfalls im Haupt Verlag ist im Februar 2019 Viel Garten, wenig Zeit erschienen und positiv aufgenommen worden. Ein Gartenbuch abseits des Mainstreams, eher als Anti-Gartenbuch zu verstehen, in dem ich dafür plädiere, alles etwas lässiger zu nehmen und in der Restnatur Garten nicht verbissen Ordnung zu machen oder gar alles einzuschottern. "Pflanzengrün statt Schottergrau!" ist die Devise dieses Buches!

 

Über das Unkraut schrieb ich für Philosophie des Gärtnerns (Herausgeberin Blanka Stolz, 2017, Mairisch Verlag) einen Essay, den die Zeitschrift EMMA übernahm. Es freut mich sehr, dass der Suhrkamp Verlag im Frühjahrsprogramm 2019 eine Taschenbuchausgabe des schön gestalteten Bandes herausbrachte. So darf ich mich jetzt – indirekt – also auch zu den Autoren des Suhrkamp Verlages zählen! 

 

Mit Gesunder Garten durch Mischkultur, der Neubearbeitung des geradezu legendären Mischkulturbuches von Gertrud Franck, kehre ich an meine biogärtnerischen Wurzeln zurück. Das im Februar 2019 im oekom Verlag, München, erschienene Buch ergänzt mein umfangreiches Werk Ulmers großes Biogartenbuch (2017, Verlag Eugen Ulmer).

 

Derzeit taste ich mich an neue literarische Formen heran, probiere aus ... Mal sehen, was sich daraus entwickelt ...

Meine Buchtitel mit den genauen bibliografischen Angaben sind aufgelistet im:

Katalog der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt/Main