Kurzvita

Dr. Brunhilde Bross-Burkhardt studierte Allgemeine Agrarwissenschaften an der Universität Stuttgart-Hohenheim und an der Christian-Albrechts-Universität in Kiel (Diplom 1981). 2011 wurde sie mit einer agrarhistorischen Arbeit an der Landwirtschaftlich-Gärtnerischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin zum Dr. rer. agr. promoviert.

Lebenslauf und Studium

Geboren 1956 in Bartenstein (Kreis Schwäbisch Hall, Baden-Württemberg) 

1975 Abitur am Gymnasium in Künzelsau, Baden-Württemberg (mit Großem Latinum)

1975-1981 Studium der Allgemeinen Agrarwissenschaften, Fachrichtung Pflanzenbau, in Stuttgart-Hohenheim und an der Christian-Albrechts-Universität in Kiel (hier mit Schwerpunkt Wasserwirtschaft und Landschaftsoekologie), Abschluss als Dipl.-Ing. agr.

Mitarbeit in studentischen Arbeitsgruppen für ökologischen Land- und Gartenbau 

Pflanzensoziologische Kartierungen in Schleswig-Holstein (Kartierung der Vorlaendereien unter Prof. Dr. Norbert Knauer) und in Baden-Württemberg

2007-2010 Promotion an der Landwirtschaftlich-Gärtnerischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin (Doktormutter PD Dr. Heide Hoffmann)

Berufliche Tätigkeiten

1981 bis 1983 Chefredakteurin der Zeitschrift „Boden und Gesundheit“

1984-1985 Konzeption und Chefredaktion der Zeitschrift „GartenLand“ im Verlag Eugen Ulmer, Stuttgart

1986 -2001 Redakteurin beim „Württembergischen Wochenblatt für Landwirtschaft“ (Verlag Eugen Ulmer, Stuttgart, heutiger Titel: „BWagrar“), Ressort LandGarten, zeitweise verantwortlich für Pflanzenproduktion (Landwirtschaft), ökologischen Landbau, Naturschutz, Bauernkalender

1990-2001 Freie Mitarbeit im Buchlektorat des Verlages Eugen Ulmer

seit 2002 Freie Text- und Bildjournalistin für die Agrarpresse und für Publikumszeitschriften, fotografische Arbeiten

 

2015/2016 in der Entwicklungsredaktion der neuen Zeitschrift Food & Farm des Deutschen Landwirtschaftsverlags und seit der Einfuehrung am Markt in der Redaktion


Buchautorin – über 30 Buchtitel, Schwerpunkte angewandte Botanik, Kulturpflanzenvielfalt, Agrargeschichte, Gartenkunstgeschichte, Reise


Redaktion und Produktion von Fernsehbeiträgen, Mitarbeit in der Fernsehagentur meines Mannes Edgar Burkhardt, auch bei Wirtschafts- und Politikthemen

Dozentin an der Humboldt-Universität zu Berlin



Weiteres derzeitiges Engagement

Mitglied im Arbeitskreis für Agrargeschichte (AKA)

Kuratoriumsmitglied in der Gärtnerhofstiftung

 

Mitglied im Hohenloher Kunstverein

 


Aktuelle Veröffentlichungen (Auszug)
BROSS-BURKHARDT, Brunhilde: Gaerten an Kocher, Jagst und Tauber. 2016

 

BROSS-BURKHARDT, Brunhilde: Lob des Unkrauts. Haupt Verlag, Bern, 2015 (franzoesische Lizenzausgabe "Mauvaises Herbes, je vous aime)


BROSS-BURKHARDT, Brunhilde: Gärtnerische Botanik: Biodiversität in Parks und Gärten. In: Gartenkunst in Deutschland. Von der Frühen Neuzeit bis zur Gegenwart. Verlag Schnell & Steiner, Regensburg, 2012, S. 522-538

BROSS-BURKHARDT, Brunhilde: Hohenlohe. Der Reiseführer. Künzelsau : Swiridoff Verlag, 2. Auflage 2006 (auch ins Englische uebersetzt)


BROSS-BURKHARDT, Brunhilde; HOFFMANN, Heide: Identifikationsbildung im organisch-biologischen Landbau. In: Werte – Wege – Wirkungen. Biolandbau im Spannungsfeld zwischen Ernährungssicherung, Markt und Klimawandel. Beiträge zur 10. Wissenschaftstagung Ökologischer Landbau. Zürich, 11.-13 Februar 2009, Berlin : Köster, 2009, S. 510-513

BROSS-BURKHARDT, Brunhilde: Einmal Biobauer, immer Biobauer. In: bioland 3/2009, S. 22-23 (Interview mit Prof. Dr. Dr. h. c. Günter Kahnt)

BROSS-BURKHARDT, Brunhilde: Bio-Anbau von Anfang an. Die Wurzeln des biologischen Land- und Gartenbaus. In: Natürlich Gärtnern 1/2010, S. 35-37

BROSS-BURKHARDT, Brunhilde: Der private biologische Gartenbau in Süddeutschland seit 1945 - Die Rolle der Pioniere und Veränderungen im Wissenstransfer. Edition Gärten und Geschichte. Langenburg : Selbstverlag Bross-Burkhardt, 2011